Steuerliche Behandlung von Studiengebühren und Studienkosten

Anhaltender Streit um Bildungsaufwendungen


Prof. Dr. Andreas Dinkelbach und Dr. Jörg Philippen

Seit zehn Jahren bestreiten Rechtsprechung einerseits und Gesetzgebung oder Finanzverwaltung andererseits ein "Ping-Pong-Spiel" mit der steuerlichen Behandlung von Bildungsaufwendungen, insbesondere für ein "Erststudium" bzw. eine Erstausbildung. Der Beitrag stellt den Status quo dar und bewertet ihn und zeigt Gestaltungen zur Optimierung des Abzugs der Aufwendungen.

Gesamten Artikel lesen auf den Seiten des NWB-Verlages

Mit freundlicher Unterstützung unseres Kooperationspartnes, dem NWB-Verlag in Herne.

E-Mail an Gerhard Brück

0800 / 775 775 018

Alle Bewertungen lesen